Tourenbedingungen am Scheinberg

Trügerischer Schein – 3cm Pulverschnee und darunter Eis

Kurzentschlossen eine Tour am Scheinberg eingeplant. Die Wetterverhältnisse waren wie erwartet, Nebel im Tal – Sonne am Gipfel. Beim Schnee ist die Situation nicht so klar. Über Nacht hat es ca. 3cm auf die Altschneedecke geschneit. Der Schnee liegt nahezu unverbunden auf dem Altschnee und wirkt im steilen Gelände wie ein Rollenlager. Die Tourenbedingungen sind für die kommenden Tage für Tourengeher als anspruchsvoll zu sehen. Unterhalb von 1500m ist die Schneedecke extrem hart und eisig. Die Forststraße zum Scheinberg kann aktuell mit der Bobbahn in Königssee mithalten. Die ausgelatschte Aufstiegsspur ist stellenweise nicht ohne, an manchen Stellen sind Harscheisen sehr hilfreich. Oberhalb der Waldgrenze wird die Situation kaum besser, die alten Spuren sind beinhart gefroren und werden bei der Abfahrt zu kaum kontrollierbaren Gleisen. Auf flacheren Passagen ist die Pulverschneeauflage sehr schön zu fahren aber im steilen Gelände, in Kombination mit der nicht immer tragenden Harschdeckel, können 3 cm Pulverschnee auch nicht viel ausrichten. Die Abfahrt durch den Wald wurde durch die extrem harte und eisige Unterlage stellenweise zu einer Kamikazefahrt.

Tourenbilder: