Bedingungen

Skitouren im Kühlschrank – Hörnle u. Teufelstättkopf

Skitouren im Kühlschrank. Die vergangenen Tage haben uns Tourenbedingungen der besonderen Art geboten. Wir waren die Woche am Teufelstättkopf und Hörnle unterwegs. Die Schneeverhältnisse waren jeweils sehr gut, wenn auch der Powder vielerorts eher zu einer Piste zusammengefahren war. Am Teufelstättkopf konnten wir immerhin noch einige schöne Schwünge ziehen, wenn auch dort immer noch ein
Weiter …

Aktuelle Bedingungen aktualisiert am 1.02.2018

Sehr gute Aussichten fürs Wochenende! Der meiste Schneefall wird in den französischen Nordalpen, der West- und Nordschweiz und wie so oft in Vorarlberg erwartet, aber auch in den restlichen Gebieten ist mit ergiebigen Schneefällen zu rechnen. Der Niederschlag soll bis zum Samstag andauern und ihr könnt mit 15-40 cm, gebietsweise sogar mit 45-55 cm Neuschnee
Weiter …

Aktuelle Bedingungen aktualisiert am 18.01.2018

Der ersehnte Neuschnee ist da – leider auch der Sturm. Der Winter ist zurück und hat in den vergangenen Tagen zum Teil ordentlich Neuschnee gebracht. Leider hat Sturm Friederike zu extremen Schneeverfrachtungen geführt. Die Lawinenlage ist sehr angespannt, vielerorts ist Stufe 4 ausgerufen. Am Wochenende ist wieder mit Neuschnee zu rechnen.    

Tourenbedingungen am Scheinberg

Trügerischer Schein – 3cm Pulverschnee und darunter Eis Kurzentschlossen eine Tour am Scheinberg eingeplant. Die Wetterverhältnisse waren wie erwartet, Nebel im Tal – Sonne am Gipfel. Beim Schnee ist die Situation nicht so klar. Über Nacht hat es ca. 3cm auf die Altschneedecke geschneit. Der Schnee liegt nahezu unverbunden auf dem Altschnee und wirkt im
Weiter …

Aktuelle Bedingungen aktualisiert am 11.01.2018

Der Süden ertrinkt im Schnee – der Norden sehnt sich nach SchneeEine sehr ungewöhnliche Wetterlage hat in dieser Woche dem Süden enorme Schneemassen gebracht. Die Neuschneemengen erreichten bis über 2 m. Nach Osten hin nahm die Neuschneemenge deutlich ab, in den Dolomiten kamen immerhin noch bis zu 50 cm vom Himmel. Der Norden hat kaum
Weiter …