Aktuelle Bedingungen aktualisiert am 1.02.2018

Sehr gute Aussichten fürs Wochenende! Der meiste Schneefall wird in den französischen Nordalpen, der West- und Nordschweiz und wie so oft in Vorarlberg erwartet, aber auch in den restlichen Gebieten ist mit ergiebigen Schneefällen zu rechnen. Der Niederschlag soll bis zum Samstag andauern und ihr könnt mit 15-40 cm, gebietsweise sogar mit 45-55 cm Neuschnee rechnen, bei relativ geringer Lawinengefahr.

 

© zamg

 

 

Deutschland

Nach den milden Frühlingstemperaturen hält der Winter wieder Einzug. Heute bringt eine Kaltfront aus Westen reichlich Niederschlag. Die Schneefallgrenze sinkt allmählich von 1000 m auf 500 m Höhe und bringt auch kühlere Temperaturen mit, gegen Nachmittag sinken die Werte auf 0 – 4 Grad. Das nächste Tief steht uns auch schon bevor. Das Italientief bringt im Süden ergiebigen Schneefall. Durch die kühleren Temperaturen letzte Nacht hat sich bis in mittlere Lagen Bruchharsch gebildet. Die Schicht unter dem Bruchharsch ist des Öfteren feucht stellenweise sogar nass. In höheren Lagen findet ihr hauptsächlich Schneeoberflächen aus Windharsch und windgepressten Schichten. Als Grundlage ist die Schneedecke mehr als ausreichend und der neue Niederschlag reicht für ein erneutes Fahrvergnügen im Pulverschnee. Der neue Schneefall in Kombination mit dem Nordwestwind kann zu kleineren Triebschneeansammlungen führen. Alles in allem ist die Lawinenwarnstufe gering und der frische Powder wird zum puren Genuss, ab einer Neuschnee Menge von 30 cm, da ansonsten der harte Untergrund noch spürbar ist.

 

Österreich

Im Grenzgebiet Italien-Österreich-Slowenien schneit besonders kräftig. Genau wie im Rest der Alpen, gibt es in den östlichen Südalpen Regionen die mehr und Regionen die weniger Schnee abbekommen. Stürme aus dem Süden tragen mehr Feuchtigkeit und daher bekommen auch die höchsten Gipfel Tirols etwas vom Schnee ab. Das Tiefdruckgebiet aus Italien sorgt für viel Schnee. Überall dort wo sich die beiden Fronten aus Südwesten und Nordwesten treffen, schneit es besonders kräftig. Die Tourenbedingungen in Österreich sind in höheren Lagen gut. Ihr könnt mit 50 – 80 cm Neuschnee rechnen. Der meiste Schnee fällt in der Nacht auf Freitag und am Freitag tagsüber. Bitte die aktuelle Lawinenlage beachten.

 

Aussichten

Es wird winterlich!! Es schneit kräftig weiter, selbst in tiefen Lagen kann sich wieder eine Schneedecke von 5 bis 20 Zentimeter bilden. Es bleibt kalt, mit Temperaturen von 0 bis minus 5 Grad. Auf 2000 m Höhen sind ca. minus 8 Grad prognostiziert. Ab Samstag Nachmittag kommt etwas Hochdruck in den Alpen auf. Die Niederschläge nehmen ab und die Sonne scheint hin und wieder durch die Wolkendecke. Das Hochdruckgebiet bleibt eine Weile, aber ab Dienstag sind schon wieder Schneeschauer in Sicht. Das Wochenende lockt mit vielversprechenden Powder Tagen.